Tag-Archiv | Just Stamps

Artful Gathering

Mein Blog zieht um http://danielarogall.de/!  Den aktuelle Beitrag findet Ihr hier http://danielarogall.de/?p=201

My Blog on the move http://danielarogall.de/! The current contribution can be found here http://danielarogall.de/?p=208

Immer häufiger findet man im Netz die Möglichkeit Online-Workshops zu buchen. Just Stamps bietet diesen Service auch an und wir haben schon viel positives Feedback dafür erhalten. Aber heute möchte ich nicht über die Just-Stamps-Online-Workshops berichten, sondern mich Artful Gathering widmen …

Weiterlesen ….

Sea shell

Mein Blog zieht um http://danielarogall.de/!  Den aktuelle Beitrag findet Ihr hier http://danielarogall.de/?p=189

Think Monday, Think ATC & more heißt es heute wieder und beschäftigen sollen uns diese Woche Muscheln. Ich kann nicht behaupten, …

Weiterlesen ….

Mica Tile

Mein Blog zieht um http://danielarogall.de/!  Den aktuelle Beitrag findet Ihr hier http://danielarogall.de/?p=175

Kann man Mica prägen?

Ja, Mica lässt sich prägen. Mica ist ein Naturmaterial, eigentlich ein Gestein, ein Mineral, mit den Eigenschaften von Schiefer.

Weiterlesen …

Zarte Töne

Mein Blog zieht um http://danielarogall.de/!  Den aktuelle Beitrag findet Ihr hier http://danielarogall.de/?p=142!

Ich bin neulich durch das Internet spazieren gegangen und habe ein paar Challenge-Blogs besucht. Dabei bin ich auf eine Farbkombination in zart rosa gestoßen, die mich zu dieser Karte inspiriert hat. Leider habe ich den Blog nicht wieder gefunden, aber vielleicht liest ja diejenige mit, die mich zu diesem Beitrag inspiriert hat. Auf jeden Fall rief der Beitrag einige Erinnerungen wach. Ich erinnerte mich daran, dass ich damals sagte (zu dieser Zeit gab es nur 12 Farben), ich bräuchte nicht alle Distress Ink Pads und schon gar nicht tattered rose und milled lavender. Doch die Kombination …

Weiterlesen …

Think Monday

Montags starte ich meistens mit einem ATC in die Woche, so auch diesen Montag. Das Thema bei Think Monday – Think ATC & more heißt dieses Mal „Tags“. Ich habe zwei Tags aus einer Buchseite geschnitten ich bin gespannt, was Ihr uns bei TMTA & more zeigt.

At monday morning I start every week with a ATC. This Monday also. The theme by TMTA & more is Tags. I cut two tags out of a book page and integrated on my ATC.

Tags - Daniela Rogall
Im Hintergrund seht Ihr Original Rust kombiniert mit PanPastel und Tissue Tape. Außerdem habe ich Schrumpfplastik, Zahnräder-Brads, einen Filmstreifen und einen Motivstempel (Just Stamps Design) eingesetzt. Das Original Rust ist mit Gel Medium gemischt und dann mit einem Spachtel aufgetragen. Dadurch erhält die Oberfläche eine kräftige Struktur.

The background is combination with Original Rust, PanPastel and Tissue Tape. Other materials are shrink plastic, Gear Brads, film and a rubber stamps (Just Stamps Design). Original Rust is mixed with Gel Medium and applied with a palette knife. The surface receives a granular structure.

Ein Bild entsteht

Hier entsteht ein Bild mit einem Stein, Original Rust und PanPastel.
Here comes a picture with a stone, Original Rust and PanPastel.

Rust-Keilrahmen-2 - Daniela Rogall

Original Rust

Als ich vor einigen Monaten anfing mit Original Rust zu experimentieren, war ich begeistert und bin es noch heute. Ich liebe den Effekt, der beim Auftragen des Granulates entsteht. Man kann zusehen wie sich der Rost „bildet“ und man kann die Intensität beeinflussen. In der Ausgabe 1/2013 der Just Stamps – einfach stempeln habe ich ja bereits ausführlich darüber berichtet.

Eine wichtige Frage, die mir immer wieder gestellt wird ist: „Muss ich den Auftrag mit Original Rust fixieren?“ Die Antwort lautet: „ Ja, unbedingt.“

Original Rust ist ein Granulat, das auf die Oberfläche gerieben wird. Je nach Beschaffenheit des Materials „verbindet“ sich das Granulat mit dem Untergrund. Je rauer die Oberfläche umso stärker bleibt das Original Rust auf der Oberfläche liegen. Die Rostpartikel sind aber nicht Grifffest und müssen daher fixiert werden.  Diesen Effekt kennen wir auch aus der Pastellmalerei, auch hier muss das Bild/Objekt fixiert werden. Der Handel bietet hier eine große Auswahl an Fixiersprays an.

Original-Rust-Abrieb - Daniela Rogall

Ihr könnt Euch sicher denken, welche Frage als nächstes gestellt wird. Richtig, die Frage nach dem richtigen Fixativ. Welches Fixativ eignet sich also am besten um Original Rust zu binden?

Grundsätzlich ist es so, dass sich bei jedem erneuten Auftrag, auch durch den Auftrag eines Fixativs Farben und auch das Original Rust verändern können. Je nach Zusammenspiel von Farben/Original Rust und dem Fixativ können die Veränderungen stark sichtbar oder kaum erkennbar sein. Die richtige Wahl des Fixativs sowie der Auftrag des Fixativs sind bei der Gestaltung von entscheidender Bedeutung. Ich habe einige Fixativ-Sprays ausprobiert und bin immer wieder zu  dem Ergebnis gekommen, dass sich das Lascaux-Fixativ am besten eignet, um Original Rust zu binden.

Da ich wissen wollte, ob andere die gleiche Erfahrung mit dem Fixieren von Rost gemacht haben, wie ich, fing ich an zu recherchieren und bin auf den Luxemburger Künstler Nico Hienckes gestoßen. Nicht nur das mir seine Werke, die aus den unterschiedlichsten Materialien bestehen, natürlich immer in Verbindung mit Rost, sehr gefallen, er empfiehlt ebenfalls das Lascaux-Fixativ.

Zur Anwendung möchte ich unbedingt darauf hinweisen, dass das Fixativ nur ganz leicht, in  einer hauchfeinen Schicht aufgesprüht wird. Es sollte ein Abstand von ca. 20 – 30 cm eingehalten werden, so dass sich ein feiner Nebel auf der Oberfläche niederlassen kann. Erst wenn dieser Auftrag abgetrocknet ist, wird der Vorgang wiederholt und erneut Fixativ aufgesprüht.

Merke:
1. Nach Fertigstellung des Bildes, alle Farbaufträge, auch das Original Rust trocknen lassen.
2. Nach dem Trocknen das Fixativ auf sprühen.
Wichtig beim Aufsprühen: Abstand halten zur Oberfläche und nur einen ganz feine Schicht Fixativ aufbringen.
3. Nach dem Trocknen des Fixativs, eine zweite, ganz dünne Schicht Fixativ auf sprühen. Den Vorgang 3 – 4 x wiederholen.

Sollte die Oberfläche stärker beansprucht werden, kann über die Fixierung mit dem Fixativ ein Zaponlack gesprüht werden. Auch hier in dünnen Schichten arbeiten und den Auftrag ggf. wiederholen.

Fazit:
Beim Fixieren kommt es auf das richtige Fixativ sowie auf die Art des Fixierens an. Die besten und naturgetreuesten Ergebnisse erzielt man mit dem Lascaux-Fixativ. Meine Empfehlung ist daher nach wie vor das Lascaux-Fixativ und der Bildband Rosteffekte und Patina in der künstlerischen Praxis von Nico Hienckes 😉

Solltet Ihr noch Fragen haben, dann immer her damit. Ich beantworte sie sehr gerne. Ich wünsche Euch viel Spaß mit Original Rust und für alle die es noch nicht ausprobiert haben, eine Materialprobe findet Ihr in der Just Stamps – einfach stempeln, Ausgabe 1/2013.